Tag 3 hatte so manche Überraschungen für die Gruppe vorgesehen

 

Zumindest war der dritte Tag vom Guide als Ruhetag angekündigt. Was so viel hieß wie “nur” 1.400 Höhenmeter. Allerdings hatte auch das Wetter einen Ruhetag vorgesehen – und der Guide der Tour sollte noch eine ganz besondere Begegnung der dritten Art haben.

Ob ihr es glaubt oder nicht, kein geringerer als der “Sensenmann” machte seine Aufwartung. Aber seht selbst:

Weitere Berichte zur Transalp:

Transalp Tag 1

Transalp Tag 2

Transalp Tag 4