Ein gigantisches Werk aus Hufeisen und ein Weltrekordversuch dazu

Bereits vor fünf Jahren haben die rund 33 Schmiede aus ganz Deutschland einen Weltrekord errungen. Damals haben sie den Michel mit etwa 2.500 Hufeisen nachgebaut. Diesmal soll es aber noch mal so richtig groß und grandios werden.

13.000 Hufeisen lagen bereit um in vier Tagen zum Brandenburger Tor zu werden. Eine logistische Meisterleistung, viel Vertrauen und handwerkliches Können und sehr viel Spaß am Schmieden können auch solche Ziele erreichen.

Jochen Lahmann ist der Projektleiter dieser tollen Aktion, die Kindern in Not zugute kommen wird. Zur Versteigerung kam es gar nicht erst, ein Interessent und Käufer stand schon vorher fest.

Jochen Lahmann nimmt uns mit in das Schmiedezelt bei der Messe Pferd und Land in Hannover.