“Cakepops machen glücklich”

 

sagt Annabel, eine der beiden Cakepop-Bäckerinnen von Sandybel.

Wenn wir uns etwas Gutes tun wollen, dann gönnen wir uns einen Cakepop

 

Na, wenn das keine triftigen Gründe sind um die kleinen kugelrunden Köstlichkeiten zu probieren!

Und was die beiden, Annabell und Sandra in ihrem einzigartigen Laden zaubern sind wahre Kunstwerke. Es gibt sogut wie nichts, was es nicht gibt. Leider ist die Pracht nicht von Dauer, denn die Cakepops sind so schön, dass die Kunden sie quasi “zum fressen gern haben”. Die kleinen kugelrunden, aber auch figürlich geformten Kuchenhappen am Stil erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Doch wer es schon mal selbst versucht hat, merkt schnell, so einfach wie es aussieht ist es nicht, formvollendete Cakepops zu produzieren.

Das Gespräch mit Annabell und Sandra von Sandybel könnt ihr hier nachhören.

          “Cakepops machen glücklich”

 

sagt Annabel, eine der beiden Cakepop-Bäckerinnen von Sandybel.

Wenn wir uns etwas Gutes tun wollen, dann gönnen wir uns einen Cakepop

 

Na, wenn das keine triftigen Gründe sind um die kleinen kugelrunden Köstlichkeiten zu probieren!

Und was die beiden, Annabell und Sandra in ihrem einzigartigen Laden zaubern sind wahre Kunstwerke. Es gibt sogut wie nichts, was es nicht gibt. Leider ist die Pracht nicht von Dauer, denn die Cakepops sind so schön, dass die Kunden sie quasi “zum fressen gern haben”. Die kleinen kugelrunden, aber auch figürlich geformten Kuchenhappen am Stil erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Doch wer es schon mal selbst versucht hat, merkt schnell, so einfach wie es aussieht ist es nicht, formvollendete Cakepops zu produzieren.

Wir können es sogar todmüde und mit geschlossenen Augen – die Routine machts.

Annabel und Sandra haben es aber im Griff und ihre Ideen sind unerschöpflich. Man sieht den Kuchenteilchen an, dass die beiden Bäckerinnen ursprünglich aus dem kreativen Bereich kommen.

Ein Kaufladen für Große

Galerie1

Ihr Laden erinnert einen sofort an einen Kaufladen für Große – so bunt ist er. Und man findet auch winzig kleine Leckereien – wie sie im Kaufladen zu finden sind. Aber das sind die Utensilien, die sie benötigen um ihren Cakepops den richtigen Schliff zu geben und eine Figur richtig zu gestalten. Da wird eine Mini-Gummibärchen-Erdbeere schon mal zum Dutt einer Flamenco-Tänzerin.

Nun ratet mal, aus was die Bratwürstchen hier in diesem Bild gemacht wurden!

SandybelDie gesamte Pracht, die die beiden in den vergangenen vier Monaten produziert haben  könnt ihr auf der Sandybel Homepage bewundern und auf ihrer Facebook-Seite.

 

 

 

Übrigens, das Gespräch war eine echte Herausforderung – warum? – versucht mal ganz schnell Cakepopp-Bäcker zu sagen und als Franke :-D