Feiertagsgedanken  – oder wann kommt der Christbaum raus

Jedes Jahr beginnt spätestens am 2. Januar morgens bei uns die Diskussion, wann kommt der Christbaum weg. Dann heißt es geschickt verhandeln. Mein Mann bleibt hartnäckig und fragt immer weiter, eine Schallplatte in der Endlosschleife.  Schließlich hab ich auch lange dran geschmückt.

Schnell kommen Vergleiche auf – die anderen haben die Bäume schon rausgelegt – an der Sammelstelle liegen schon ganz viele Bäume – der nadelt  – Weihnachten ist vorüber …….. und was noch so alles dafür spricht einen Christbaum zu entsorgen.

Es ist schon ein immer wieder kehrendes Ritual, diese Diskussionen zu führen. Aber sie gehören dazu, wie der Spruch eines Vaters am 25. Dezember ca. 12.45 Uhr kurz nachdem er den Kragen der Ganz ausgelutscht hatte (ausgezuzelt sagen wir :-D ) – “so, jetzt ist Weihnachten auch schon vorbei.  Bei diesem Satz bin ich als Kind immer fast ausgeflippt – Warum, jetzt kann ich doch endlich in Ruhe  unter dem Baum mit dem Zeug spielen, das ich bekommen habe. Ewig bleiben Puppenhaus und Kaufladen ja auch nicht stehen……

So hat jede Zeit ihren “Antispruch”.

Wie geht es Euch damit, und wann entsorgt Ihr den Christbaum?
Schreibt es mir in die Kommentare.