Mit den Pferden die Welt umrunden, klingt unglaublich, ist aber möglich

Jemand, der das ganz genau weiß, ist Manfred Schulze. Er hat das unmögliche geschafft und ist mit zwei Pferden losgezogen, um die Welt zu umrunden.

Fernweh, Sehnsucht nach Freiheit, Abenteuerlust und die Verwirklichung eines Jugendtraumes waren der Antrieb für Manfred Schulze, etwas zu wagen, was noch niemand vor ihm tat: die Erde auf eine Art zu umrunden, die bisher einmalig ist und vielleicht noch lange bleiben wird.

Foto: Manfred Schulze

Foto: Manfred Schulze

Ebenso unglaublich, wie das klingt, ebenso unglaublich war es, wie ich zu diesem Gespräch kam.

Ich durfte für das Internet-Magazin “Hufgeflüster” ein Interview mit Manfred Schulze führen. Es war ein sehr spontanes Gespräch, ohne Möglichkeit zur Vorbereitung. Ich wusste nur – jetzt sitzt Manfred am Telefon und wartet, dass es klingelt und wir anrufen um ein Interview zu führen.

Und ja, ich mach in der Regel vieles sehr spontan, in diesem Fall war es die wohl spontanste Aktion bislang. Es wird wohl auch so bleiben, denn noch kurzfristiger geht nicht. Allerdings denke ich, dass ich dadurch keinen Wissensvorsprung vor den Zuhörern habe und genauso fragen kann, wie ihr es wohl auch getan hättet.

Im Nachklang muss ich sagen, es war ein tolles Gespräch mit einer super coolen Geschichte. Ich bin mir auch sehr sicher, dass es nicht das letzte Gespräch mit Manfred Schulz gewesen war. In seiner ganz eigenen Story verbergen sich noch so viele Geschichten, die uns alle sicher interessieren.

Foto: Manfred Schulze

Foto: Manfred Schulze

Wie gesagt, es war sehr spontan, dadurch gab es auch ein paar technische Problemchen. Dennoch ist es kein Grund, euch die Aufnahme, die als Video beim Hufgeflüster zu finden ist, vor zu enthalten.

Übrigens hat Manfred Schulze seine Erlebnisse und Geschichten auch in mehreren Büchern festgehalten. Alle Infos zu den Büchern findet ihr hier.