Der Franke ist zurückhaltend und vorsichtig, nicht eigenbrödlerisch und verschlossen

Gerade kürzlich habe ich wieder gelesen, dass wir Franken sehr eigen seien, verschlossen, uns nie zu anderen an den Tisch setzen und am besten niemanden ansprechen und schon gar nicht angesprochen werden sollen.

Ich bin jedoch der Meinung, so einfach ist es nicht, denn ein klein wenig Zurückhaltung, Vorsicht, Respekt gegenüber anderen dürfen schon sein. In der Regel mündet das oftmals in echte, ehrliche und langanhaltende Freundschaft und endet nicht in oberflächlichen Bekanntschaften.

Dazu hab ich mir in der aktuellen Episode so meine Gedanken gemacht.

Vielleicht seht ihr das ja ebenso?

 

[podlove-episode-web-player publisher="3636" post_id="3636"]