Irland ist berühmt für sein reichhaltiges Frühstück

Wir probieren schon gerne alles aus, wenn wir in fremden Ländern sind. In Irland lieben wir es, wie es hier auch üblich ist, gut zu frühstücken und dann natürlich auch landestypische.

Dabei ist die Bandbreite sehr groß. Das reicht vom “full Irish breakfast”, also mit allem, was man sich denken kann, über Spiegelei mit Speck, Pfannkuchen, Frenchtoast bis hin zum klassischen “Continental-Breakfast.

Wenn wir vom irischen Frühstück sprechen, meinen wir das komplette Programm, dabei sind Speck, Spiegelei, Bratwurst, der sogenannte Pudding, vergleichbar mit unserer Blutwurst und geriebene Kartoffeln, als Taler, oder Plätzchen herausgebraten. Und als Krönung verschönert eine gegrillte Tomate den Teller. Das ganze wird mit Toast serviert und meist steht auch eine Flasche Ketchup mit am Tisch.