Hashtag Clown – Klamauk oder richtig ernsthaft?

 

Diese Episode des Podcast, zum Thema „Clown“, passt auf den ersten Blick gut zur Faschingszeit, wenngleich sie so gar nichts mit Fasching zu tun hat. Ganz im Gegenteil sie hat einen ernsthaften Hintergrund. Und es hat auch nichts mit Fasching gemein, dass meine Gesprächspartnerin, Stefanie Seitz aus dem unterfränkischen Veitshöchheim kommt, der Hochburg der Fastnacht in Franken, mit dem fränkischen Fastnachtsverband.

Ein Clown beim OpenUpCamp

Aufgefallen ist mir Stefanie Seitz beim OpenUpCamp in Nürnberg. Bei solchen Veranstaltungen ist es üblich, dass sich die Teilnehmer in guter Twitter-Gewohnheit mit zwei bis drei „Hashtags“ vorstellen. Mit dieser Aktion sollen sich Interessierte zusammenfinden, oder, wie in meinem Fall aufeinander aufmerksam werden.

Denn als sich Stefanie mit dem Hashtag „Clown“ vorstellt – klingeln an meiner Narren-Kappe sämtliche Glöckchen. Sofort wittere ich eine interessante Geschichte für Heikes Stadtgeflüster.

Jedes Unternehmen sollte sich einen Clown halten

nur er darf die Dinge so sagen, wie sie sind
sagt Stefanie Seitz

Stefanie klärt mich schnell auf, dass es mit dem „Clown“ einen sehr ernsten Hintergrund hat. Und so ganz neu ist die Idee auch nicht, aber hört selbst:

 

 

Der Clown ist ständiger Begleiter, wenn Stefanie von „dreamteam consulting“

in Seminaren und Coachings, den Teilnehmern mit seiner Hilfe, den Spiegel vorhält.