Es wird Zeit unseren kleinen Fiat 500 abzuholen

Die Vorbereitungen, die wir bislang treffen konnten, sind nun abgeschlossen. Die Spannung steigt bei uns allen und wir freuen uns auf ein neues “Familienmitglied”. Endlich können wir uns auf die Reise machen um den kleinen Fiat Cinquecento – unser Moggerla – abzuholen.

Dass die Fahrt nicht gerade eine Kaffeefahrt werden würde war uns klar, welchen Stressfaktor die Tour aber birgt bemerken wir erst auf der Autobahn. Dabei ist das langsame Fahren mit dem Autoanhänger nicht unbedingt das primäre Problem. Es stellt sich schnell heraus, dass die allgemeine aggressive Fahrweise auf unseren Highways sehr unangenehm werden wird.

Einfach mal in eine Lücke pressen, zwischen zwei LKW und sich dem Verkehrsfluss anpassen, diese Strategie ließ sich leider nicht durchführen. Dabei wird mir auch schnell bewusst, dein Rückfahrt mit dem Moggerla ohne Anhänger, also der Fiat fährt selbst, wäre undenkbar. Wie schön muss es früher gewesen sein, als Autos grundsätzlich langsamer unterwegs waren.